Was wir tun

Der Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Hessen e.V. wurde am 29. Juni 2006 in Bad Vilbel gegründet.

Die Gründungsmitglieder waren: (alphabetisch) Daniela Birkenfeld-Pfeiffer, Ulrike Borst, Irene Eckhardt, Stefanie Martin, Hannelore Metzner, Katrin Müller-Walde, Ursula Plahusch, Karl Peter Schäfer

Der Verein hat seinen Sitz in Frankfurt und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main eingetragen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Die Mitglieder des Vorstandes und in der Organisation aktive Koordinatorinnen und Koordinatoren engagieren sich ehrenamtlich und unentgeltlich.

  • Unsere Aufgabe ist es Mentorinnen und Mentoren für das Ehrenamt zu gewinnen.
  • Die Mentorinnen und Mentoren werden vor Beginn ihres Engagements in Qualifizierungsgesprächen auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. 
  • Während der Mentorentätigkeite erhalten die Mentoren organisatorische und pädagogische Unterstützung.
  • Wir stellen den Kontakt zu Schulen her und bringen dann Mentoren und Schulen zusammen.
  • Die Förderung der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz von förderungsbedürftigen Schülerinnen und Schülern findet aussschließlich in den kooperierenden Schulen statt.
  • Die Förderung wird, in der Einzelbetreuung - 1:1-Prinzip, nach den individuellen Bedürfnissen der Mentees gestaltet.
  • Wir unterstützen alle regionalen Gruppen unseres Bundeslandes vom Hauptsitz Frankfurt aus. Jede dieser Gruppen wird von einer/m KoordinatorIn organisatorisch begleitet. Wir bieten unseren Mentorinnen und Mentoren regelmäßig die Möglichkeit sich untereinander, mit den regionalen Koordinatoren, mit unserer pädagogischen Beraterin und Vorstandsmitgliedern auszutauschen.
  • Wöchentlich (außer in Ferienzeiten) erhalten die Mentorinnen und Mentoren per E-Mail kostenfrei "Die Kunterbunte Kinderzeitung", als ein Hilfsmittel, das für die Förderstunde eingesetzt werden kann. Außerdem steht Lese- und Spielmaterial zur Verfügung.
  • Die Mentorinnen und Mentoren, sowie Freunde und Förderer des Vereins werden in regelmäßigen Info-Briefen über aktuelle Vorgänge im Verein informiert.
  • Der Verein versucht in jeder Hinsicht förderungsbedürftige Schülerinnen und Schüler zu unterstützen und sich weiter zu entwickeln, um noch mehr Kinder auf ihrem Weg in eine gute Zukunft zu begleiten.

Hessenweit engagieren sich derzeit ca. 1.356 aktive Mentorinnen und Mentoren | Ca. 1.500 Kinder kommen in den Genuss der individuellen Leseförderung | Wir kooperieren mit 165 Schulen | Stand 01. Januar 2021

Flyer zur Vereinsarbeit

Die pdf-Datei unseres Flyers zur Vereinsarbeit können Sie sich selbst ausdrucken. (Bitte hier klicken)

Gerne senden wir Ihnen auch ein oder mehrere Exemplare per Post zu.


Koordinatorinnen und Koordinatoren

Aufgaben der Koordinatoren

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren betreuen regional, in den jeweiligen Stadtteilen oder Regionen, und in den kooperierenden Schulen, die aktiven Mentorinnen/Mentoren.
Sie sind Bindeglied zwischen den betreuten Mentorinnen/ Mentoren und den kooperierenden Schulen, aber auch zwischen den Mentoren und dem Verein.
Koordinatoren übernehmen folgende Aufgaben:

  • Persönlichen Kontakt sowohl zu den Ansprechpartnern in den Schulen als auch zur Mentorin/Mentor
  • Erstgespräche mit interessierten MentorInnen des Stadtteils und Vermittlung neuer Mentoren an die Schulen
  • Regelmäßiger Austausch mit dem Vereinsvorstand
  • Überwachung der von der Schule zu leistenden Formalitäten (Einverständniserklärung der Eltern, Stellung eines Raumes usw.)
  • Organisieren von Mentorentreffs (2 mal im Jahr, mit Teilnahme des Vorstandes)
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche
  • stellt interessierten Schulen die Vereinsarbeit vor (mit Teilnahme des Vorstandes)

Aktuell suchen wir dringend Koordinatoren für:

  • Landkreis Darmstadt und Dieburg
  • verschiedene Schulen in Frankfurt/Stadt
  • Wiesbaden
  • Hofheim am Taunus
  • Kelkheim

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Die Koordinatorinnen/Koordinatoren in hessischen Städten und Landkreisen erfragen Sie bitte bei Bedarf beim Vorstand.

Lesehelfer kann jeder werden!

Egal ob Rentner, Student, Hausfrau oder Berufstätige - Mentorin oder Mentor kann jeder werden. Was zählt ist, dass Sie Mädchen oder Jungen beim richtigen Gebrauch der deutschen Sprache, in Wort und Schrift, unterstützen möchten.


Die Mitglieder des Vorstandes

Jedes Vorstandsmitglied hat ihr/sein spezielles Aufgabengebiet und kümmert sich mit großem Engagement ehrenamtlich um die Belange der Mentees, Mentoren, Schulen und in der Öffentlichkeit. Zum erweiterten Vorstand zählt auch Verena Totzauer, die pädagogische Beraterin. Sie ist Ansprechpartnerin in allen pädagogischen Fragen der Mentoren.

Bernd Seelbach
Bernd Seelbach
Landesvorsitzender
Uwe Paschke
U. Paschke
stellvertr. Vorsitzender
Ursula Plahusch
Ursula Plahusch
Beisitzerin
Claudia Ruete
Beisitzerin
Sibylle Nickol-Pertzel
Beisitzerin
Gretel Elbert
Gretel Elbert
Beisitzerin

Lesehelfer kann jeder werden!

Egal ob Rentner, Student, Hausfrau oder Berufstätige - Mentorin oder Mentor kann jeder werden. Was zählt ist, dass Sie Mädchen oder Jungen beim richtigen Gebrauch der deutschen Sprache, in Wort und Schrift, unterstützen möchten.


Schirmherrschaft

Wir freuen uns, dass Volker Bouffier, Michael Cyriax, Axel Wintermeyer, Christian Vogt und Nele Neuhaus sich dem Thema "Lesenlernen" verschrieben haben und bei MENTOR Hessen Schirmherrschaften übernommen haben.

Michael Cyriax - Landrat des Main-Taunus-Kreises

Volker Bouffier

Volker Bouffier - Ministerpräsident des Landes Hessen

Christian Vogt

Christian Vogt, Bürgermeister der Stadt Hofheim am Taunus

Grußwort Nele Neuhaus - Schriftstellerin

Lesehelfer kann jeder werden!

Egal ob Rentner, Student, Hausfrau oder Berufstätige - Mentorin oder Mentor kann jeder werden. Was zählt ist, dass Sie Mädchen oder Jungen beim richtigen Gebrauch der deutschen Sprache, in Wort und Schrift, unterstützen möchten.

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten