Willkommen bei Mentor

Immer weniger Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 16 Jahren lesen. Das führt zu bedenklichen Lücken in der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz. Hier leisten unsere ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren „Erste Hilfe“ und unterstützen dabei, den Kindern einen erfolgreichen Start in ihre Zukunft zu ermöglichen. Gefördert werden Kinder aus allen Schultypen, der Schwerpunkt allerdings liegt auf Grund- und Hauptschulen.

Leseforscher wissen: Bildungsmotivation wächst besonders nachhaltig über individuelle Zuwendung. Deshalb kümmert sich bei uns in der Regel ein Erwachsener um ein Kind.

Lesehelfer kann jeder werden!

Egal ob Rentner, Student, Hausfrau oder Berufstätige - Mentorin oder Mentor kann jeder werden. Was zählt ist, dass Sie Mädchen oder Jungen beim richtigen Gebrauch der deutschen Sprache, in Wort und Schrift, unterstützen möchten.

Was genau tun wir eigentlich?

Bilder sagen mehr als 1000 Worte!

Und genau deshalb sollten Sie sich unbedingt den Mentor-Film mit unseren Lesetandems anschauen. Er zeigt auf beeinruckende Art und Weise, wie die gemeinsame „Arbeitsstunde“ für gewöhnlich verläuft und man bekommt einen sehr guten Eindruck über die Tätigkeit einer Mentorin und eines Mentors. Bei all unseren „Darstellern“  handelt es sich um echte Mentorinnen, Mentoren und Lesekinder aus unserem Verein – Kompliment zu dieser tollen Leistung! Und vielen Dank an Thomas Flechel und sein Filmteam, welches den Film völlig kostenneutral und im Sinne des ehrenamtlichen Engagements produziert hat!

 

 

Nele Neuhaus ist hessische Schirmherrin

Eine Botschafterin mit Herz !

Mit viel Engagement und Leidenschaft unterstützt Nele Neuhaus Kinder bei der Lese- und Schreibförderung.

Ihre Liebe zu Büchern und die Begeisterung für das Schreiben begannen bei ihr bereits sehr früh. Da ist es kein Wunder, dass sie inzwischen nicht mehr nur in Hessen bekannt ist, sondern ihre Romane in ganz Deutschland erscheinen und zum großen Teil sogar im Ausland.

Warum sie den Verein MENTOR - Die Leselernhelfer so gut findet und was uns von anderen unterscheidet, erläutert sie sehr verständlich in diesem Film. In Form eines Interviews erfahren wir spannende Sachen von ihr.

 

 

Meldungen weitere Meldungen

Koordinatorin Petra Köster in der Frankfurter Allgemeine online
Weiterlesen ...

Bürgerpreis der Stadt Frankfurt 2017
Weiterlesen ...

Termine weitere Termine

Nov 15 Lesecafé im Freiwilligenzentrum Bad Nauheim 15. November 2019 Okt 16 Mentorentreffen in Birkenau am 16. Oktober 2019
 
Die Bürgerstiftung Birkenau startete zusammen mit MENTOR-Die Leselernhelfer Hessen e.V. und der Sonnenuhrenschule Birkenau das Bildungsprojekt „Lesen, schreiben, verstehen“. Begleitet und koordiniert werden die 12 Leselernhelfer an der Sonnenuhrenschule,Lud­wigstraße 7, 69488 Birkenau, dem Mitglied der Bürgerstiftung Bernhard Föllmer.
 
Der Start des Projektes fand nach den hessischen Sommerferien statt und geht nun, nach den Herbstferien in die 2. Runde.
Nun können die ersten Erfahrungen ausgetauscht werden und unsere Referentin Frau Marion Knögel wird die ersten Leselernstunden aufarbeiten und Tipps und Hilfe für die weitere erfolgreiche Arbeit mit den Leseförderkindern vermitteln.
 
Termin für den Workshop: Mittwoch, 16 Oktober 2019 um 15 Uhr - Dauer ca. 1,5 Stunden.
 

 

Sep 16 Mentorentreffen in Kassel am 16. September 2019
Jürgen Reichert, unser Koordinator für Kassel und die Region lädt alle aktiven Mentoren und Interessenten zu einem Mentorentreffen und Workshop ein.
Am Montag 16. September 2019
 
Als Referentin konnte er die aktive Mentorin, Frau Fatima Jahdauti aus Bad Hersfeld, gewinnen. Sie ist Lese- und Literaturpädagogin. In diesem Workshop wird sie den Teilnehmern, mittels  Referat und im konkreten Erfahrungsaustausch-Gespräch, praxisnahe Tipps und Hinweise für unsere Arbeit als  MentorInnen vermitteln. 

Ihre Schwerpunkt-Themen werden sein:
Ihre Lesekinder haben Schwierigkeiten, sich auf Bücher einzulassen? 
Ihre Lesekinder sprechen zudem schlecht Deutsch und müssen die deutsche Sprache erst noch erlernen?
Welche Rolle gerade (textfreie) Bilderbücher bei der Sprachförderung und zum Lesenlernen spielen, möchte Ihnen die
erfahrene Referentin ebenfalls aufzeigen. 
Darüber hinaus lernen Sie (Lese-)Spiele kennen, welche Sie selbst in ihren Lesestunden einsetzen können.
 
Ort: Kohlenstraße 49-51 in den Räumen der Fa. Starke+Reichert
Zeit: Montag, 16. September 17:15 bis max. 18:45 Uhr
 
Sie finden ab 17 Uhr ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten auf dem Firmengelände.
 
Sie können Ihre Teilnahme per Mail an Herrn Reichert (reichertkassel@gmail.com) bestätigen. ( Z.B. ein "Ich komme" reicht als Text  völlig aus!) 
Gerne können Sie ihm natürlich auch gleich eine oder mehrere Fragen oder Feststellungen schreiben, auf die wir dann während der Veranstaltung eingehen werden.
 
Falls Sie verhindert sein sollten, antworten Sie einfach garnicht.. 
 

Erfolgsgeschichten

Moshda & Erhard Wolf

Von 0 auf 100! Geht das? Ich traf Aisha nach 6 Monaten Schulzugehörigkeit und die Klassenlehrerin brachte uns zusammen mit...

Weiterlesen

Ela & Amar

Meine aktive Tätigkeit bei Mentor Hessen, die ich momentan leider aus studientechnischen Gründen nicht weiterführen kann, war für...

Weiterlesen

Joshua & Almut

Wie schnell fünf Jahre vergehen, das haben Yoshua und Almut erfahren. Von der 2. bis zur 6. Klasse begleitete Almut in ihrer...

Weiterlesen