Willkommen bei Mentor

Immer weniger Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 16 Jahren lesen. Das führt zu bedenklichen Lücken in der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz. Hier leisten unsere ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren „Erste Hilfe“ und unterstützen dabei, den Kindern einen erfolgreichen Start in ihre Zukunft zu ermöglichen. Gefördert werden Kinder aus allen Schultypen, der Schwerpunkt allerdings liegt auf Grund- und Hauptschulen.

Leseforscher wissen: Bildungsmotivation wächst besonders nachhaltig über individuelle Zuwendung. Deshalb kümmert sich bei uns in der Regel ein Erwachsener um ein Kind.

Lesehelfer kann jeder werden!

Egal ob Rentner, Student, Hausfrau oder Berufstätige - Mentorin oder Mentor kann jeder werden. Was zählt ist, dass Sie Mädchen oder Jungen beim richtigen Gebrauch der deutschen Sprache, in Wort und Schrift, unterstützen möchten.

Was genau tun wir eigentlich?

Bilder sagen mehr als 1000 Worte!

Und genau deshalb sollten Sie sich unbedingt den Mentor-Film mit unseren Lesetandems anschauen. Er zeigt auf beeinruckende Art und Weise, wie die gemeinsame „Arbeitsstunde“ für gewöhnlich verläuft und man bekommt einen sehr guten Eindruck über die Tätigkeit einer Mentorin und eines Mentors. Bei all unseren „Darstellern“  handelt es sich um echte Mentorinnen, Mentoren und Lesekinder aus unserem Verein – Kompliment zu dieser tollen Leistung! Und vielen Dank an Thomas Flechel und sein Filmteam, welches den Film völlig kostenneutral und im Sinne des ehrenamtlichen Engagements produziert hat!

 

 

Nele Neuhaus ist hessische Schirmherrin

Eine Botschafterin mit Herz !

Mit viel Engagement und Leidenschaft unterstützt Nele Neuhaus Kinder bei der Lese- und Schreibförderung.

Ihre Liebe zu Büchern und die Begeisterung für das Schreiben begannen bei ihr bereits sehr früh. Da ist es kein Wunder, dass sie inzwischen nicht mehr nur in Hessen bekannt ist, sondern ihre Romane in ganz Deutschland erscheinen und zum großen Teil sogar im Ausland.

Warum sie den Verein MENTOR - Die Leselernhelfer so gut findet und was uns von anderen unterscheidet, erläutert sie sehr verständlich in diesem Film. In Form eines Interviews erfahren wir spannende Sachen von ihr.

 

 

Meldungen weitere Meldungen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Termine weitere Termine

Apr 10 Mentorentreffen in Hofheim am 10. April 2019
Bernd Seelbach, unser Koordinator in Hofheim, lädt alle Hofheimer Mentoren zum nächsten Mentorentreffen ein:
(Gäste aus anderen Regionen sind selbstverständlich auch willkommen)
 
Mittwoch, 10. April 2019, um 15 Uhr
in der Heiligenstockschule, Königsberger Weg 29, in Hofheim statt.
Dauer: ca. 90 Minuten
Danke an die Schulleiterin Frau Kus-Trensch für die Bereitstellung des Raumes und die Bewirtung
 
Tagesordnung:
Begrüßung durch Georg Kowalski, Vorstand Mentor
 
Lesung des Hofheimer Journalisten und Autoren Peter Kolar:
(eine ca. 20minütige Lesung aus seinem Buch über das Schicksal
einer deutschen (Hofheimer) Familie in den Wirren des Zweiten Weltkrieges).
 
Vorstellung Lesematerial und Bücher durch unsere pädagogische Beraterin
Verena Totzauer
 
Berichte der Lehrkräfte über die Zusammenarbeit und den Erfolg
der Mentorenarbeit
 
Fragen und Antworten der Teilnehmer
 
Moderation: Bernd Seelbach

 

Apr 09 Mentorentreffen in Bad Hersfeld am 9. April 2019

Unsere Koordinatorinnen in Bad Hersfeld, Regina Mende (Tel.06621 409517) und Carola Winnekendonk (Tel.06621 7969626) laden zu einem Fortbildungsseminar in Bad Hersfeld ein:

am: Dienstag, 9. April 2019, um: 16 Uhr bis ca. 18 Uhr

in der: Wilhelm-Neuhaus-Schule, Bad Hersfeld, Hainstr. 2, Musikraum (Eingang B) - Die Schule hat einen Parkplatz, auf dem Sie ihr Auto abstellen können.

Wir freuen uns auch die Mentoren aus Kassel begrüßen zu dürfen. - Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

Referentin: Fatima Jahdauti / Lese- und Literaturpädagogin i.A. (BVL) - Teilnehmerin an der Referentenqualifizierung des MENTOR - Bundesverbandes.

Zum zweiten Termin gibt die Referentin an:

"Die zweite Schulung stellt dann das Potential textloser Bilderbücher, 
Sachbücher und sog. Crossmedia Bücher vor. Letztere sind Bücher, die 
z.B. Helden aus weltweit bekannten Filmen beinhalten, wie z.B. 
Spiderman. Diese Bücher kennen alle Kinder, egal wo sie herkommen. Auch 
die sog. MINT Bücher (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und 
Technik) eignen sich für Kinder mit nur wenig bis gar keinen 
Deutschkentnissen."

Damit sich Fr. Jahdauti gut vorbereiten kann, hat Sie eine Bitte:

Schreiben Sie mir vorab, welche Herausforderungen konkret bei Kindern 
mit Deutsch als Zweitsprache im Alltag auftreten. Welche Fragen brennen 
Ihnen als  Mentoren diesbezüglich unter den Nägeln? Wer arbeitet mit 
Flüchtlingskindern?
Apr 03 Mentorentreffen in Eschborn am 3. April 2019
Ivar Eldring, unser Koordinator für Eschborn lädt zum nächsten Mentorentreffen ein:
 
Mittwoch, dem 03. April 2019 um 14 Uhr
 
im Cafe Vis-a-vis in Eschborn (Evang. Gemeindezentrum, Hauptstr. 18-20).
Wie immer gibt es dort Gelegenheit, Getränke sowie Kuchen zu bestellen.
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele teilnehmen können.
Die Dauer wird zwischen 60 und 90 Minuten betragen.
 
Wie gesagt ist der Zweck unseres Treffens das Kennenlernen der Neuen, sowie ein
Erfahrungsaustausch untereinander.
Ich konnte den Vorsitzenden unseres Vereins "MENTOR - Die Leselernhelfer Hessen e.V."
Herr Georg Kowalski gewinnen, an diesem Treffen teilzunehmen.
Sie können dann aus 1. Hand erfahren, was z.B. für 2019 geplant ist.
 
Außerdem begrüßen wir am Anfang Frau Baum-Dill, die Koordinatorin Mehrgenerationenhaus.
Sie wird uns freundlicherweise einen geeigneten Raum kostenlos zur Verfügung stellen.

Erfolgsgeschichten

Moshda & Erhard Wolf

Von 0 auf 100! Geht das? Ich traf Aisha nach 6 Monaten Schulzugehörigkeit und die Klassenlehrerin brachte uns zusammen mit...

Weiterlesen

Ela & Amar

Meine aktive Tätigkeit bei Mentor Hessen, die ich momentan leider aus studientechnischen Gründen nicht weiterführen kann, war für...

Weiterlesen

Joshua & Almut

Wie schnell fünf Jahre vergehen, das haben Yoshua und Almut erfahren. Von der 2. bis zur 6. Klasse begleitete Almut in ihrer...

Weiterlesen